Sie sind hier: Aktuelles » 

DRK richtet Notunterkunft in GLADBECK ein

Flüchtlinge werden nach Brand in der ursprünglichen Notunterkunft nun in einer Sporthalle untergebracht.

Unterkunft in der Sporthalle

Bilder (C) DRK Gladbeck

Bilder (C) DRK Gladbeck

Bilder (C) DRK Gladbeck

Bilder (C) DRK Gladbeck

Bilder (C) DRK Gladbeck

Am Freitag hat das DRK Gladbeck in der Sporthalle der Elsa-Brandström-Schule am Krusenkamp eine Notunterkunft für 35 Flüchtlinge / Asylbewerber eingerichtet.
Den Auftrag hat das DRK durch die Stadt Gladbeck erhalten.

Die Asylbewerber wurden nach einem Brand in der ursprünglichen Unterkunft am Dienstag, in der Drewitz-Gesamtschule einquartiert. Nun ziehen sie in die durch das DRK errichtete Notunterkunft.

Eingesetzte Fahrzeuge:
KDOW, BertLKW, BetrKombi mit Anhänger

Eingesetztes Material:
35 Feldbetten, 70 Decken, 6 Bierzeltgarnituren; div. Betreuungsmaterial

 

13. Dezember 2014 09:16 Uhr. Alter: 3 Jahre