Sie sind hier: Bereitschaft / ELW-Einsätze

09.04.2017 15:32 Uhr Gebäudebrand in Kappelrodeck

Foto: DRK-Fautenbach

Alarm am Sonntagnachmittag für den DRK-Rettungsdienst, die SEG Kappelrodeck-Waldulm und die ELW-Gruppe. Ein Ökonomie-Gebäude in dichter Wohnbebauung stand bei Ankunft bereits im Vollbrand. Von den Bewohner wurde niemand verletzt, wurden aber vom DRK-Kriseninterventionsteam Achertal betreut. Eine Kameradin der Feuerwehr wurde mit leichten Verbrennungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Die SEG Kappelrodeck versorgte mit Unterstützung der Bereitschaft Mösbach die Einsatzkräfte von Feuerwehr mit Getränke und im späteren Verlauf mit einem Vesper. 

31.03.2017 17:07 Uhr Waldbrand in Lauf

Zu einem Waldbrand nach Lauf wurde der DRK-Rettungsdienst, ELW-Gruppe und der DRK-Ortsverein Lauf sowie die SEG Sasbach alarmiert. Auf einem unwegsamen Waldstück brannten auf ca. 30x50m das Unterholz. Die DRK-Bereitschaft Lauf und die SEG Sasbach organisierten für die Einsatzkräfte von Feuerwehr Getränke. Personen kamen nicht zu Schaden.

24.01.2017 03:02 Uhr Personensuche in Kappelrodeck

Zur Unterstützung der Feuerwehr Kappelrodeck wurden die DRK-Helfer des DRK-Kappelrodeck und der ELW-Gruppe alarmiert. Deren Aufgabe war es, den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei bei der Personensuche bei winterlichen Temperaturen Warmgetränke zur Verfügung zu stellen. Paralell suchte die DRK-Rettungshundestaffel Bühl-Achern mit Flächensuchhunden nach dem Vermissten im Näheren Umfeld der Wohnung und auf den bekannten Fahrrouten des Rollstuhlfahrers. Die Suche wurde in den frühen Morgenstunden abgebrochen und durch die Polizei bei Tagesanbruch weitergeführt. Der DRK-Ortsverein Önsbach wurde ebenfalls für die Verpflegung der Einsatzkräfte im Suchgebiet Önsbach/Mösbach alarmiert. Da die Suche dann allerdings abgebrochen wurde, konnten die DRK'ler aus Önsbach wieder einrücken. Gegen 9 Uhr fand ein Passant, selbst nächtlicher Feuerwehrhelfer, den Mann zufällig in der Nähe eines Wirtschaftsweges lebend auf. Der Mann wurde, stark unterkühlt, durch den DRK-Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert.

19.01.2017 22:34 Uhr Personensuche in Steinbach

Glückliches Ende einer Suche nach einer 40jährigen Frau in Steinbach.

Rettungshundeteam findet Frau in der Nacht zwischen Reben wohlbehalten auf

Wohlbehalten und ihrem Gesundheitszustand entsprechend konnte in der Nacht zum Freitag gegen 01:00 Uhr eine 40jährige Frau aus einem Wohnheim in Steinbach durch die Einsatzkräfte gefunden werden. Die Schnelleinsatzgruppe des DRK-Rebland, DRK-Rettungshundestaffeln aus Bühl-Achern und Offenburg, die Rettungshundestaffeln des Malteser Hilfsdienstes aus Freudenstadt und des THW Bühl sowie die Feuerwehr Baden-Baden beteiligten sich an der großangelegten Suchaktion. Auch ein Polizeihubschrauber und der Streifendienst des Polizeirevieres waren an dem Einsatz beteiligt. Die vermisste Person wurde am Donnerstagabend das letzte Mal im Bereich des Sportplatzes Neuweier gesehen und war gegen 18:00 Uhr von Betreuern als vermisst gemeldet. Daraufhin wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Mehr als 50 Einsatzkräfte und 8 Rettungshunde suchten in der Nacht die Wege und Rebflächen rund um Steinbach und Neuweier ab. Zum Einsatz kamen neben dem Polizeihubschrauber, der mit Wärmebildkamera das Gebiet großräumig absuchte, von der DRK-Rettungshundestaffel Flächenhunde zum Einsatz, die das Gebiet im näheren Umfeld des Hauses und rund um den letzten Sichtungspunkt gemeinsam mit ortskundigen DRK- und Feuerwehrkameraden absuchten. Parallel wurde durch die DRK-Rettungshundestaffel sowie der Rettungshundestaffel des Malteserhilfsdienstes drei Mantrailer-Hunde eingesetzt, die aufgrund von persönlichen Geruchsgegenstände der vermissten Person die Fährte aufnahmen und so das weitere Einsatzgebiet abgesteckt wurde. Gegen 01:00 Uhr wurde die Frau von einem Rettungshundeteam in den Reben leicht unterkühlt aufgefunden und anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.  Eine große Erleichterung war bei den Einsatzkräften zu spüren, als die positive Meldung über den Fund der Person ankam.

Feuerwehr-Einsatzleiter Ralph Schlosser und DRK-Einsatzleiter Martin Stiebitz lobten die Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen und der Polizei für die reibungslose Zusammenarbeit und die ruhige und disziplinierte Vorgehensweise aller Akteure. Nur durch das Zusammenspiel aller Organisationen konnte die Suche so schnell und vor Allem mit einem guten Ende abgeschlossen werden.

04.01.2017 23:25 Uhr Brandeinsatz Winzergenossenschaft in Eisental

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Alarm für den DRK-Rettungsdienst, ELW-Gruppe, Ortsverein Eisental und die SEG Rebland und Bühlertal zu einem Brand der Winzergenossenschaft Eisental. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Rettungsdienst blieb zur Absicherung der Feuerwehr vor Ort. Die SEG Rebland richtete vorsorglich Warm- und Kaltgetränke für die Einsatzkräfte von Feuerwehr.

02.01.2017 21:36 Uhr Wohnungsbrand Hügelsheim

Verbranntes Essen bescherte der ELW-Gruppe den ersten Einsatz im Neuen Jahr 2017. Der Einsatz konnte aber noch auf der Anfahrt abgebrochen werden, da sich keine Verletzten und Betroffenen lt. den ersten Einsatzkräften vor Ort zu beklagen waren.

25.12.2016 10:54 Uhr Gasgeruch in Seniorenheim Baden-Baden

Foto: DRK-Fautenbach

Als Unterstützung der SEG Baden-Baden wurde das ELW-DRK nach Baden-Baden alarmiert. In drei Etagen war ein Gasgeruch wahrnehmbar. Die Bewohner mussten ins sichere Erdgeschoss evakuiert werden. Die DRK-Einheiten hielten sich im Bereitstellungsraum für eine evtl. Gesamtevakuierung bereit. Da die Ursache aber beseitigt werden konnte, musste die Evakuierung nicht durchgeführt werden.

22.12.2016 10:17 Uhr Küchenbrand in Großweier

Foto: D. Roth

Zu einem Küchenbrand wurden Rettungsdienst, ELW-DRK und die SEG Achern nach Großweier alarmiert. Eine Person wurde verletzt ins Klinikum transportiert. Die SEG Achern versorgte wärend des Einsatzes die Feuerwehr mit Warmgetränken.

20.12.2016 16:21 Uhr Wohnungsbrand in Sasbachried

Verkokelte Orangenschalen hinter einem Herd hatten den Rauchmelder in einer Wohnung in Sasbachried ausgelöst. Nachdem die Ursache und kein weiteres Feuer festgestellt wurde, konnte der Rettungsdienst und das ELW wieder einrücken.

18.12.2016 18:43 Uhr BMA in Seniorenwohnanlage in Kappelrodeck

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage rief Rettungsdienst und ELW-DRK auf den Plan. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken, da verbranntes Essen der Auslöser war und vom Herd genommen werden konnte.

18.12.2016 06:37 Uhr Brandeinsatz Gewerbe in Bühl

Der Brand in einer Räucherkammer einer großen Metzgerei in Bühl rief den Rettungsdienst, ELW-DRK sowie die Bereitschaft Bühl auf den Plan. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

17.12.2016 18:08 Uhr Wohnungsbrand in Hügelsheim

Ein defekter Deckenleuchter setzte ein Sofa in Brand, das von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

16.12.2016 20:32 Uhr Wohnungsbrand in Bühlertal

Ein technischer Defekt an einem Trockner löste ein Wohnungsbrand aus. Zwei Personen wurden von der SEG Bühlertal betreut und im weiteren Verlauf des Einsatzes an den Rettungsdienst zum Transport in die Klinik übergeben.

27.11.2016 08:00 Uhr Person unter Zug in Steinbach

Person wurde gefunden, keine Betreuung der Passagiere notwendig. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

10.11.2016 12:40 Uhr BMA-Alarm Asylunterkunft Achern

Verbranntes Essen in der Mikrowelle löste die Brandmeldeanalage aus. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

07.11.2016 13:05 Uhr Local Standby Baden-Airpark

Gemeldete Luftnotlage eines kleinen Passagierflugzeuges. Die Landung klappte Problemlos. Kein Einsatz mehr erforderlich. Einsatzabbruch.

19.10.2016 16:55 Uhr Wohnungsbrand in Bühl

Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

18.10.2016 04:22 Uhr Personensuche in Ottenhöfen

Polizei, Feuerwehr und DRK suchten in den frühen Morgenstunden des 18.10.2016 eine in einer hilflosen Lage verwirrte Person aus der Achertalklinik in Ottenhöfen. Die Person wurde gegen 2 Uhr morgens das letzte Mal gesehen. Nachdem eine Außentür Alarm ausgelöst hatte und eine direkte Suche kein Ergebnis fand, wurden die Hilfsorganisationen gegen 04:15 Uhr alarmiert. Gesucht wurden mit Mantrailerhunden von Polizei und DRK, sowie mit Flächensuchunden der Rettungshundestaffeln. Parallel suchten Feuerwehr und DRK die weitläufigen Wege zusätzlich mit Fahrzeugen ab. Gegen 06:25 Uhr machte sich die Frau bei Anwohner bemerkbar. Die in unmittelbarer Nähe befindlichen Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK nahmen die Frau auf und übergaben sie der Polizei.
Von der Feuerwehr Ottenhöfen waren 31 Personen im Einsatz, das DRK stellte aus dem Ortsverein Ottenhöfen sieben Helferinnen und Helfer, von der DRK-Rettungshundestaffel Bühl-Achern waren sechs und von der Rettungshundestaffel Offenburg vier Hundeteams im Einsatz. Ebenfalls auf der Anfahrt bzw. nicht zum Suchen kamen die Rettungshundestaffel des Bundesverbandes Rettungshunde aus Emmendingen sowie der Mantrailer der Malteser-Rettungshundestaffel aus Rottweil.

14.10.2016 06:45 Uhr Ökonmiebrand in Ottenhöfen

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

02.10.2016 19:11 Uhr Rauchwarnmelder-Alarm in Achern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

17.09.2016 19:47 Uhr Wohnungsbrand in Bühl

Beim Hantieren einer Terassenlampe kam es zu einer Verpuffung, bei dem eine Person verletzt wurde. Einen Brand konnte die Feuerwehr nicht feststellen. Der Rettungsdienst transportierte den Patienten ins Krankenhaus, die restlichen Einsatzkräfte konnten wieder zur Unterkunft zurück kehren.

ELW-Gruppe an drei Tagen beim Sanitätsdienst auf dem Bühler Zwetschgenfest vor Ort

Eine Vielzahl von Hilfeleistungen hatten die Rotkreuzler des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern am 69. Zwetschgenfest vom 09.-11.09.2016 zu leisten. Insgesamt waren 55 Helferinnen und Helfer aus den Ortsvereinen Achern, Bühl, Bühlertal, Fautenbach, Kappelrodeck, Mösbach, Önsbach, Ottersweier, Rheinmünster, Sasbach, Sinzheim-Hügelsheim und Technischer Dienst sowie ein Notarzt und der DRK-Rettungsdienst beteiligt. Koordiniert wurden die Einsätze der Sanitätsstreifen, des Rettungsdienstes und den Unfallhilfsstellen durch die ELW-Gruppe. Die DRK’ler hatten in den 666:15 Einsatzstunden 104 Hilfeleistungen zu versorgen. Diese reichten von Prellungen und Frakturen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Insektenstiche, Bauchschmerzen, Stoffwechselprobleme und neurologische Notfälle bis hin zu einer Vielzahl von Wundversorgungen durch Schnitt-bzw. Rissverletzungen und Blasenpflaster. In diesem Jahr waren auch einige Beschwerden durch Schwindel und Erbrechen nach der Nutzung von Fahrgeschäften zu verzeichnen. Hier wurden nicht nur die Nerven gekitzelt, sondern auch der Magen bzw. der Gleichgewichtssinn. Diese Personen nutzten sehr gerne die Möglichkeit, eine Ruhepause in einer der DRK-Unfallhilfestellen im Friedrichsbau und Vergnügungspark einzulegen bis sich der Magen wieder beruhigt und der Schwindel verflogen hatte. An den Unfallhilfsstellen wurden des Weiteren verloren gegangene Kinder betreut, bis sie wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden konnten.  Ab den frühen Morgenstunden erhöhte sich die Anzahl der Patienten, die unter Alkoholeinfluss in eine hilflose Situation gerieten. Einige darunter mussten mit den vor Ort befindlichen Rettungsmittel in Krankenhäuser transportiert und medizinisch überwacht werden. Erstmals hatten die DRK’ler auch Mitglieder von Schulsanitätsdiensten als Praktikanten am Sanitätswachdienst beteiligt. Die Schulsanitäter nutzten die Möglichkeit an den Unfallhilfsstellen und im „Streifendienst“ Erfahrungen im Umgang mit Patienten und die Versorgung von Verletzungen zu sammeln. Einsatzleiter und Kreisbereitschaftsleiter Martin Stiebitz zog ein positives Resümee des Sanitätswachdienstes und dankte allen eingesetzten Helferinnen und Helfer für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Ein besonderer Dank geht auch an die Stadt Bühl, die Polizei und das Sicherheitspersonal. Die Zusammenarbeit zwischen den Rotkreuzler der einzelnen Ortsvereine und des DRK-Rettungsdienstes als auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Bühl, der Polizei und den Sicherheitsleuten funktionierte wieder einmal hervorragend.

07.08.2016 11:51 Uhr Rauchentwicklung in Bühl

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

06.08.2016 18:54 Uhr Personensuche in Ottersweier

Ein glückliches Ende fand eine Suchaktion nach einem 84-jährigen Mann, der am Samstag von einem Spaziergang nicht wieder ins Pflegeheim zurückgekehrt war. Nachdem die Suche von den Angehörigen und der Suche mit dem Polizeihubschrauber am Mittag erfolglos blieben, wurde die DRK-Rettungshundestaffel alarmiert. Mittels Flächensuchunde wurden das nahe Umfeld und die Gebäude des Pflegeheimes durchsucht. Hinzugezogen wurde auch die Ottersweierer Feuerwehr, die mit ihren Einsatzfahrzeugen das weitere Umfeld und die Feldwege nach der Person absuchten. Parallel wurden durch die DRK-Rettungshundestaffel sowie der Rettungshundestaffel des Malteserhilfsdienstes Mantrailer-Hunde eingesetzt, die aufgrund von persönlichen Geruchsgegenstände der vermissten Person die Fährte aufnahmen und so das weitere Einsatzgebiet abgesteckt wurde. Nach dem sich das Suchgebiet auf ein weitläufiges Waldstück konzentrierte, wurde erneut der Polizeihubschrauber in die Suche mit einbezogen. Dieser sichtete den Mann am Rande des Waldes und lotste die Helfer zur Fundstelle. Große Erleichterung war sowohl bei den Angehörigen, als auch bei den Helferinnen und Helfer zu spüren, als die Nachricht kam, die gesuchte Person gefunden zu haben. Der Mann wurde anschließend mit leichten Verletzungen, die er sich bei einem Sturz zuzog,  durch den DRK-Rettungsdienst ins Klinikum nach Bühl gebracht.

05.08.2016 05:15 Uhr Wohnungsbrand in Sasbachried

Ein Feuer auf einem Balkon beendete die Nacht für die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und DRK-Ortsverein Achern. Sechs Personen wurden vom Ortsverein betreut. Verletzt wurde niemand.

04.08.2016 16:03 Uhr Wohnungsbrand in Fautenbach

Unklarer Brandgeruch in einer Wohnung in Fautenbach rief die Feuerwehr, die DRK-ELW-Gruppe und die SEG Fautenbach auf den Plan. Vor Ort konnten aber nur verbrannte Insekten in einer Halogendeckenleuchte festgestellt werden. Die Einsatzkräfte konnten somit schnell wieder in die Unterkunft zurückkehren.

31.07.2016 17:10 Uhr Wohnungsbrand in Achern

Ein vergessener Topf am Herd führte zu einem Alarm am späten Sonntagnachmittag für die Feuerwehr, Rettungsdienst und ELW-Gruppe. Zwei Personen wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert.

25.07.2016 17:23 Uhr Verpflegungseinsatz BAB5

Foto: DRK-Fautenbach

Mit 25 Einsatzkräften des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern aus den Schnelleinsatzgruppen Rebland, Fautenbach und Bühlertal waren die Rotkreuzler auf der Autobahn und versorgten die Stauinsassen mit Getränken. Ein umgestürzter Lkw blockierte die Fahrbahn, was zur Folge hatte, dass die Autobahn zwischen Baden-Baden und Rastatt voll gesperrt werden musste. Aufgrund der heißen Temperaturen versorgte der DRK-Kreisverband Baden-Baden und der DRK-Kreisverband Bühl-Achern die Leute auch bei kleineren Kreislaufproblemen und auch schwangere Frauen, die in der Hitze in den Fahrzeugen nicht mehr aushalten konnten. Vorsorglich wurden auch zwei All-Terrain-Fahrzeuge mit DRK'ler auf die Autobahn geordert, um im Einsatzfall schnell Erste-Hilfe vor Ort leisten zu können. Durch die Vollsperrung waren alle drei Fahrspuren und der Standstreifen blockert, sodass mit den normalen Einsatzkräften im Notfall kein Durchkommen möglich war.

03.07.2016 04:20 Uhr Rauchmelder-Alarm in Großweier

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

01.07.2016 15:04 Uhr Rauchmelder-Alarm in Altschweier

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

01.07.2016 11:22 Uhr Rauchentwicklung in Seebach

Verkohltes Essen war Alarmierungsgrund für den Einsatz um die Mittagszeit. Der Einsatz konnte schnell beendet werden.

30.06.2016 16:21 Uhr Rauchentwicklung in Eisental

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

25.06.2016 06:24 Uhr Rauchentwicklung in Bühl

Fehlalarm, Kein Einsatz notwendig.

24.06.2016 20:28 Uhr Personensuche in Ottenhöfen

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: Rettungshunde Bühl-Achern (Archiv)

Glückliches Ende einer zweitägigen Suche nach einem 26jährigen Mann in Ottenhöfen.

Verschiedene Hilfsorganisationen arbeiten bei Suchaktion Hand in Hand

Wohlbehalten und seinem Gesundheitszustand entsprechend konnte am Samstag gegen 12:30 Uhr ein 26jähriger Patient aus der Achertalklinik in Ottenhöfen durch die Einsatzkräfte gefunden und an die Eltern übergeben werden. Die Feuerwehr Ottenhöfen, die DRK-Bereitschaft Ottenhöfen-Seebach, das DRK-Kriseninterventionsteam, die Bergwacht Achertal, die DRK-Rettungshundestaffeln aus Bühl-Achern, Offenburg und Emmendingen sowie die Rettungshundestaffel des Malteser Hilfsdienstes aus Freudenstadt und die BRH-Rettungshundestaffel aus dem Breisgau-Hochschwarzwald beteiligten sich an der großangelegten Suchaktion. Auch ein Polizeihubschrauber und der Streifendienst des Polizeirevieres Achern-Oberkirch waren an dem Einsatz beteiligt. Die vermisste Person wurde am Freitagmorgen das letzte Mal im Bereich der Achertalklinik gesehen und war gegen 19:30 Uhr von Angehörigen als vermisst gemeldet. Daraufhin wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Mehr als 80 Einsatzkräfte und 14 Rettungshunde suchten am Abend die Wege rund um die Achertalklinik ab. Zum Einsatz kamen neben dem Polizeihubschrauber, der mit Wärmebildkamera das Gebiet großräumig absuchte, von der DRK-Rettungshundestaffel Flächenhunde zum Einsatz, die das Gebiet im näheren Umfeld der Klinik gemeinsam mit ortskundigen Feuerwehrkameraden absuchten. Parallel wurde durch die DRK-Rettungshundestaffel sowie der Rettungshundestaffel des Malteserhilfsdienstes vier Mantrailer-Hunde eingesetzt, die aufgrund von persönlichen Geruchsgegenstände der vermissten Person die Fährte aufnahmen und so das weitere Einsatzgebiet abgesteckt wurde. Nach Erkenntnissen aus Berichten zum Allgemeinzustand sowie den Gewohnheiten des Patienten wurde das Gebiet Richtung Edelfrauengrabwasserfälle ebenfalls in den Suchradius mit einbezogen. Durch die Feuerwehr wurden sämtliche Schutzhütten im Einsatzgebiet überprüft, ob sich der Patient hier eventuell untergestellt hatte. Aufgrund des schweren Gewitters und der schlechten Sichtverhältnisse wurde die Suche gegen 2 Uhr in der Frühe unterbrochen und um 5 Uhr wieder aufgenommen. Bei Tageslicht wurden die Mantrailer erneut im Gebiet angesetzt und weitere Suchgebiete von Mensch und Hund durchkämmt. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung verdichtete sich die Suche auf den Schloßberg, wo ein Mantrailer sofort angeschlagen und die Fährte Richtung Edelfrauengrab aufgenommen hatte. Kurze Zeit später wurde der Mann von Helfern der Bergwacht im Wald stehend und ohne Verletzungen aufgegriffen. Eine große Erleichterung war bei den rund 100 Einsatzkräften am Samstag zu spüren, als die positive Meldung über den Fund der Person ankam.

Feuerwehrkommandant Jan Streibelt und DRK-Kreisbereitschaftsleiter Martin Stiebitz lobten die Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen für die reibungslose Zusammenarbeit und die ruhige und disziplinierte Vorgehensweise aller Akteure. Auch die Familie bedankte sich sehr herzlich bei allen Einsatzkräften für ihr Ehrenamtliches Engagement und dass ihr Sohn wohlbehalten aufgefunden wurde. Die Person, die als Naturverbunden galt, hatte sich seit Freitagmorgen mit Beeren und Waldfrüchten ernährt und hatte die Nacht in einem verlassenen Stollen verbracht.

19.06.2016 03:50 Uhr Wohnungsbrand in Sasbachwalden

Angebranntes Essen löste in der Nacht einen Feuerwehreinsatz in Sasbachwalden aus. Eine Person wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Nach kurzer Zeit war der Einsatz beendet.

03.06.2016 18:56 Uhr Gefahrgutunfall in Steinbach

Chlorgasalarm durch Meldeanlage. Nach Rückmeldung der ersten Einsatzkräften vor Ort kein Chlorgas feststellbar.
Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

02.06.2016 14:10 Uhr Rauchentwicklung in Bühl

Ein Rauchmelder und sichtbarer Rauch in einem Mehrfamilienhaus war Alarmierungsgrund in Bühl. Schnell stellte sich heraus, dass vergessenes Essen auf dem Herd die Rauchentwicklung verursachte. Verletzt wurde niemand, das Essen wurde ins freie gebracht und die Einsatzkräfte konnten den Einsatz abbrechen.

02.06.2016 08:57 Uhr Rauchentwicklung in Achern

Ein brennender Abfallhaufen war Grund einer Alarmierung der ELW-Gruppe und des DRK-Rettungsdienstes. Die feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff. So konnten die Rotkreuzler schnell wieder einrücken.

12.05.2016 3:23 Uhr Kellerbrand in Neuweier

Der DRK-Rettungsdienst, die SEG Rebland und die ELW-Gruppe wurden zu einem Kellerbrand nach Neuweier alarmiert. Grund war ein brennender PKW in einer Kellergarage. Alle Bewohner konnten sich durch das verqualmte Treppenhaus retten. Durch die Rauchgasinhalation wurden alle Betroffenen, darunter drei Kinder, durch den Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Baden-Baden und Bühl transportiert.

29.04.2016 20:36 Uhr Zimmerbrand in Sasbachwalden

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Zimmerbrand wurden DRK-Rettungsdienst, die SEG Sasbach und die ELW-Gruppe am Freitagabend alarmiert. Gäste einer Pension hatten Rauch in einem Nachbarzimmer entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Zum Glück befand sich niemand in der Wohnung. Grund der starken Rauchentwicklung war ein verschmorter Wasserkocher. Der zuerst vermisste Gast der Pension kam kurze Zeit später zur Wohnung. Während der Löscharbeiten wurden die restlichen Hausgäste von den DRK'lern betreut, bis diese nach dem Feuerwehr-Einsatz wieder in die Zimmer zurück konnten. Durch das umsichtige Handeln der Gäste konnte schlimmeres verhindert werden.

17.04.2016 02:47 Uhr Wohnungsbrand in Achern

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

"Wohnungsbrand in Achern, mehrere Personen noch im Gebäude" war das Alarmstichwort für den Sonntagmorgen, dass DRK-Rettungsdienst, ELW-Gruppe und die SEG Achern und Kappelrodeck alarmiert hatte. Bei Ankunft konnten sich vier Personen selbst aus dem Gebäude retten, je eine Person wurde von der Feuerwehr über eine Steckleiter bzw. der Drehleiter aus den oberen Stockwerken gerettet und vom DRK betreut. Vier Personen wurden mit Rettungswagen in die Kliniken Achern und Bühl transportiert, zwei weitere Personen konnten an Angehörige übergeben werden. Die SEG versorgte die Einsatzkräfte von Feuerwehr mit Kalt- und Warmgetränke und war zur rettungsdienstlichen Absicherung der Feuerwehr auch weiterhin noch vor Ort.

16.04.2016 09:24 Uhr Brandeinsatz Sasbachwalden

Foto: DRK-Fautenbach

Ein durchgebranntes Vorschaltgerät einer Leuchtstoffröhre war Alarmierungsgrund für die ELW-Gruppe, DRK-Rettungsdienst und die SEG Sasbach. In der ehemaligen BEA in Sasbachwalden hatten Sicherheitskräfte Brandgeruch wahrgenommen und darauf die Feuerwehr alarmiert. Verletzt wurde niemand. So konnte nach kurzer Zeit der Einsatz beendet werden.

29.03.2016 14:23 Uhr Varnhalt, Ökonomiebrand

Foto: DRK-Fautenbach

Nach dem Alarm konnten die DRK-Einsatzkräfte zunächst den Einsatz abbrechen. Kaum auf der Wache kam dann der erneute Einsatz, da das Feuer auf den Wohnbereich übergegriffen hat und nun ein größeres Feuer entstanden ist. So rückten die SEG Neuweier, DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe erneut an. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner wurden vor Ort vom DRK betreut.

27.03.2016 13:30 Uhr Wohnungsbrand in Hügelsheim

Eine tote und drei schwerverletzte Personen sind die traurige Bilanz eines Wohnungsbrandes am Ostersonntag in Hügelsheim. Schon auf der Anfahrt kam die Meldung, dass schwarzer Rauch aus dem Gebäude quoll und sich noch Personen im Gebäude befanden. Eine Person konnte leider nur noch tot geborgen werden. Die drei verletzten Personen wurden von den DRK-Einsatzkräften und Notärzten vor Ort versorgt und in umliegende Kliniken transportiert bzw. eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die DRK-Bereitschaft Sinzheim-Hügelsheim und die Schnelleinsatzgruppe Bühlertal stellten die rettungs- und sanitätsdienstliche Sicherstellung der Feuerwehreinsatzkräfte sicher und betreuten einige Angehörige. Im Einsatz waren neben der ELW-Gruppe vier Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, ein Rettungshubschrauber, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die DRK-Bereitschaft Sinzheim-Hügelsheim und die Schnelleinsatzgruppe aus Bühlertal.

20.03.2016 18:07 Uhr Wohnungsbrand in Bühl

Paralell zu einem Einsatz in Oberachern ein erneuter Alarm zu einem Wohnungsbrand. Durch die Aufteilung innerhalb des Führungsteams konnte ein Mitglied der Kreisbereitschaftsleitung den Einsatz übernehmen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Bereitschaft Bühl wieder einrücken.

20.03.2016 17:27 Uhr Kaminbrand in Oberachern

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Kaminbrand wurden Rettungsdienst und ELW-Gruppe alarmiert. Da sich im Gebäude Glutnester befanden dauerte der Einsatz länger als gedacht. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand. Nach einigen Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder zur Wache zurück kehren.

20.03.2016 02:14 Uhr Massive Rauchentwicklung in Achern

Alarm für Rettungsdienst, ELW-Gruppe und Bereitschaft Achern. In den frühen Morgenstunden wurde eine massive Rauchentwicklung gemeldet. Es stellte sich heraus, dass ein Kamin den Rauch durch die Wetterlage in die Straßen gedrückt hatte. So konnten die Helferinnen und Helfer schnell den Einsatz abbrechen.

17.03.2016 06:06 Uhr BMA-Alarm in Achern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

06.03.2016 20:02 Uhr Rauchentwicklung in Hügelsheim

Zu einer Rauchentwicklung in einem Supermarkt in Hügelsheim wurde die ELW-Gruppe und die Bereitschaft Sinzheim-Hügelsheim alarmiert. Die ersteintreffenden Fahrzeug konnten kein Feuer und kein Rauch feststellen. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

28.02.2016 20:28 Uhr Kaminbrand in Sinzheim

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

28.02.2016 06:42 Uhr Strohlagerbrand in Önsbach

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem brennenden Strohlager wurden am frühen Sonntagmorgen der DRK-Rettungsdienst, ELW-DRK und die Bereitschaft Önsbach/Mösbach alarmiert. Mehrere Strohballen standen bei Ankunft im Vollbrand. Der Rettungsdienst und die Bereitschaft Önsbach/Mösbach stellte die rettungs- und sanitätsdienstliche Sicherstellung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und versorgte die am Einsatz beteiligten Einsatzkräfte mit Warmgetränken während den Löscharbeiten. 

26.02.2016 08:04 Uhr BMA-Alarm in Achern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

24.02.2016 08:51 Uhr Verkehrsunfall mit RTW in Achern

Zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Rettungswagen wurde die DRK-Einsatzleitung gerufen. Durch den Unfall gab es fünf Leichtverletzte. Alle Personen konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen befreien, vier davon wurden anschließend durch den Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

21.02.2016 17:58 Uhr Wohnungsbrand in Oberachern

Grillen auf dem Balkon hat für Passanten wie ein Feuer aus der Wohnung ausgesehen. Daraufhin wurden Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst und die DRK-ELW-Gruppe sowie der Ortsverein Achern alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort ankamen und das Feuer "auflöste" konnten die restlichen Einsatzkräfte den Einsatz abbrechen.

15.02.2016 09:54 Uhr Gasalarm in Gamshurst

Zu einem Gasalarm wurde die ELW-Gruppe alarmiert. Der Einsatz konnte aber noch auf der Anfahrt abgebrochen werden.

09.02.2016 17:49 Uhr Kaminbrand Seebach

Gerade zurück vom Sanitätsdienst beim Fastnachtsumzug in Achern wurde die ELW-Gruppe, DRK-Rettungsdienst und die Bereitschaft Ottenhöfen-Seebach zu einem Kaminbrand nach Hinter-Seebach gerufen. Verletzt wurde zum Glück niemand. So konnten die Helfer nach kurzer Zeit wieder zur Wache zurück fahren.

03.02.2016 07:58 Uhr Wohnungsbrand Baden-Baden

Als Hilfeleistung für den DRK-Kreisverband Baden-Baden wurde die ELW-Gruppe zu einem Wohnungsbrand  ins Seniorenheim Schwarzwaldwohnstift gerufen. Eine brennende Spülmaschiene in der küche löste den Brandeinsatz aus. Noch auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte wieder abdrehen.

12.01.2016 09:15 Uhr BMA-Alarm in Kappelrodeck

Eine ausgelöste Brandmeldeanalge rief am Morgen den Rettungsdienst und die ELW-Gruppe auf den Plan. Ein brennender Toaster hat den Alarm ausgelöst, konnte aber schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz konnte abgebrochen werden.

06.01.2016 14:07 Uhr Wohnungsbrand in Sasbach

Foto: DRK-Fautenbach

Ein brennender Wäschetrockner rief die SEG Sasbach, Rettungsdienst und ELW-Gruppe auf den Plan. Der Brand konnte schnell gelöscht und der Wäschetrockner ins Freie gebracht werden. Somit konnten die Einsatzkräfte vom DRK den Einsatz beenden.

03.01.2016 12:11 Uhr Wohnungsbrand in Achern

Foto: DRK-Fautenbach

Durch einen pfeifender Rauchmelder wurde Feuerwehr, Rettungsdienst und ELW-Gruppe nach Achern alarmiert. Da kein Rauch und kein Feuer ersichtlich war, kundete die Feuerwehr mittels Drehleiter den Balkon der verlassenen Wohnung. Dort fand sich der Übeltäter und nachdem die Batterie entfernt wurde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

02.01.2016 23.26 Uhr Wohnungsbrand in Achern

Ein am Herd vergessenes Essen bescherte dem Rettungsdienst und der ELW-Gruppe den ersten Einsatz im Neuen Jahr. Verletzt wurde niemand, die Einsatzkräfte konnten gleich wieder zur Wache zurück fahren.

29.12.2015 01:15 Uhr Brandeinsatz Bühl

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

23.12.2015 01:41 Uhr Brandeinsatz Bühlertal

Ein brennender Adventskranz löste einen Rauchmelder aus. Die SEG Bühlertal, der DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe konnten den Einsatz aber noch auf der Anfahrt abbrechen, da der Adventskranz schnell gelöscht werden konnte und niemand verletzt wurde.

22.12.2015 22:43 Uhr Full Emergency FKB Karlsruhe/Baden-Baden

Eine gemeldete Luftnotlage war Alarmierungsgrund für Einsatzeinheiten des Kreisverbandes Bühl-Achern. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden, da das Flugzeug sicher landen konnte.

16.12.2015 23:32 Uhr Brandeinsatz Bühl

Zu einem vermeindlichen Kellerbrand rückten der DRK-Rettungsdienst, die SEG Bühl und Sasbach sowie das ELW kurz vor Mitternacht aus. Vier Personen wurden durch die DRK'ler betreut und versorgt. Zwei Patienten mussten mit leichten Rauchgasinhalationen vorsorglich zur Überwachung in das Klinikum Bühl eingeliefert werden.

14.12.2015 17:02 Uhr BMA Obersasbach

Der Einsatz BMA-Alarm in einem Pflegeheim konnte schnell abgebrochen werden. Ein Rauchmelder wurde durch Wasserdampf ausgelöst, ein Ausrücken zur Einsatzstelle war nicht notwendig.

14.12.2015 13:29 Uhr Brandeinsatz Stadtklinik Baden-Baden

Zu einem Brand in einer Stromverteilung der Stadtklinik wurde neben Rettungsdienst und SEG'en aus Baden-Baden die ELW-Gruppe des Kreisverbandes Bühl-Achern hinzugerufen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr schnell gelöscht und der Einsatz konnte wieder beendet werden.

12.12.2015 07:54 Uhr Brandeinsatz Bühl

Einsatzabbruch

11.12.2015 23:05 Uhr Brandeinsatz in Ottersweier

Zu einem Vollbrand eines Einfamilienhauses wurde der DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Ottersweier und die ELW-Gruppe alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Feuerwehr das Feuer schnell gelöscht und schlimmeres verhindert hatte. Der Bewohner konnte sich schnell in Sicherheit bringen und wurde nicht verletzt. So konnten die Einsatzkräfte schnell wieder zur Wache einrücken.

30.11.2015 08:19 Uhr Brandeinsatz Rheinmünster, Realschule

Zu einem Brand in die Realschule Rheinmünster in Schwarzach wurde am frühen Morgen der DRK-Rettungsdienst, der Ortsverein Rheinmünster sowie die Schnelleinsatzgruppe aus Sasbach und die ELW-Gruppe alarmiert. Die Schüler konnten durch das Lehrerpersonal alle in die Festhalle Schwarzach evakuiert werden. Dort wurden die Schüler von den Lehrern und den Rotkreuzler betreut. Die Schüler der betroffenen Klasse wurden von Rettungsdienst und Notarzt gesichtet und untersucht. Da keine Verletzungen vorlagen, konnten auch diese Schüler in die Festhalle zurückkehren. Nachdem die Feuerwehr ein Teil der Schule wieder freigegeben hatte, konnten die Schüler wieder in die Schule begleitet werden.

10.11.2015 15:48 Uhr Brandeinsatz Bühlertal

Foto: DRK-Fautenbach

Gemeinsam mit der Feuerwehr wurden die Schnelleinsatzgruppe des DRK Ortsvereins Bühlertal, die ELW-Gruppe und der DRK Rettungsdienst zu einem Kaminbrand alarmiert. Vier Personen wurden durch die DRK Einsatzkräfte vor Ort betreut. Im weiteren Verlauf haben die DRK Helfer Verpflegung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr bereitgestellt.

09.11.2015 21:05 Uhr Brandeinsatz BEA Sasbachwalden

Bei dem Brandeinsatz in der BEA Sasbachwalden wurden die Einsatzeinheiten Nord und Süd des DRK Sanitäts- und Betreuungsdienst alarmiert. Es wurden drei Bereitstellungsräume im Bereich Hohritt, Bergweide und Brandrüttel eingerichtet und zur Erstversorgung der verletzten Personen die Sanitätskräfte vor Ort eingesetzt. Drei Verletzte wurden durch den Rettungsdienst in die Kliniken transportiert. Nach kurzer Zeit konnten die Bewohner wieder in die Unterkunft zurückkehren und die DRK’ler wieder in die Unterkünfte einrücken.

Insgesamt waren 77 Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaften des Kreisverbandes Bühl-Achern e.V.  und 8 Einsatzkräfte des DRK-Rettungsdienstes im Einsatz.

08.11.2015 20:45 Uhr Sanitätseinsatz BEA Sasbachwalden

Bei der Ankunft von 150 Flüchtlingen in der BEA Sasbachwalden forderte das Regierungspräsidium Freiburg Sanitätskräfte für die Erstversorgung der neu ankommenden Flüchtlinge an. Die Flüchtlinge kamen direkt aus der Grenzregion in Passau. Drei Busse waren angekündigt. Zwei Busse kamen kurz nach 23:15 Uhr in Sasbachwalden in kurzen Abständen an. Auf den dritten Buss mussten die DRK'ler bis kurz nach 2 Uhr warten. So konnten in der Zwischenzeit die Erstversorgung einiger Neuankömlinge in der Sanitätsstation der BEA in aller Ruhe erfolgen.

07.11.2015 17:19 Uhr Sanitätseinsatz BEA Sasbachwalden

Bei der Ankunft von 100 Flüchtlingen in der BEA Sasbachwalden forderte das Regierungspräsidium Freiburg Sanitätskräfte für die Erstversorgung der neu ankommenden Flüchtlinge an. Die Flüchtlinge kamen direkt aus der Grenzregion in Passau. Die Busse waren auf 22-23 Uhr angekündigt, die Rotkreuzler richteten den Sanitätsraum in der BEA entsprechend ein. Bis 01:35 Uhr mussten die Einsatzkräfte letztendlich auf die Busse warten und konnten den Einsatz um 03:30 Uhr nach der Erstbehandlung einiger Flüchtlinge beenden.

02.11.2015 22:08 Uhr Brandeinsatz in Ottersweier

Ein ausgelöster Rauchmelder rief die Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, ELW-DRK-Gruppe und die Bereitschaft Ottersweier auf den Plan. Eine Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und in die Klinik transportiert. Die frühzeitige Alarmierung durch den Rauchmelder verhinderte Schlimmeres. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder zur Wache zurück fahren.

30.11.2015 22:30 Uhr BMA-Alarm Seniorenheim Obersasbach

Ein defekter Rauchmelder in einem Seniorenwohnheim war Alarmierungsgrund für den DRK-Rettungsdienst, die SEG Sasbach und die ELW-Gruppe. Da kein Rauch und offenes Feuer erkennbar war, konnte der Einsatz schnell wieder beendet werden.

27.10.2015 22:25 Uhr Sanitäts- und Betreuungseinsatz BEA Sasbachwalden

219 Flüchtlinge kamen am Dienstagabend in der BEA Sasbachwalden an. Da die Flüchtlinge direkt von der deutschen Grenze kamen und in einem schlechten, gesundheitlichen Zustand waren, wurden die diensthabenden Schnelleinsatzgruppen aus Bühlertal, Kappelrodeck und Achern alarmiert. Von den 219 Personen wurden bis spät in die Nacht rund 60 Patienten sanitätsdienstlich versorgt.

22.10.2015 11:13 Uhr Brandeinsatz in Achern

Ein ausgelöster Rauchmelder führte zu einem Fehlalarm. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

14.10.2015 00:03 Uhr Errichten Notunterkunft Baden-Airpark

Foto: DRK-Fautenbach

Ein auf den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden umgeleitetes Flugzeug konnte in der Nacht nicht mehr starten. Das DRK errichtete für die gestrandeten Passagiere eine Notunterkunft für rund 100 Personen mit Feldbetten und Einmaldecken ein.

03.10.2015 17:10 Uhr BMA-Alarm BEA Sasbachwalden

Eine mutwillig ausgelöste Brandmeldeanlage rief die Einsatzeinheiten des DRK und den Rettungsdienst zur Flüchtlingsunterkunft "BEA Sasbachwalden". Die Bewohner wurden alle evakuiert, konnten aber bald wieder in das Gebäude und die Einsatzkräfte wieder abrücken.

02.10.2015 22:36 Uhr Brandeinsatz Seebach

Ein gemeldetes Feuer auf dem Balkon erwies sich als Grillstelle. Einsatzabbruch.

29.09.2015 16:13 Uhr Brandeinsatz in Achern

Ein Rauchmelder in einer Wohnung war Alarmierungsgrund für die ELW-Gruppe. Der Einsatz konnte noch auf der Anfahrt abgebrochen werden.

28.09.2015 19:01 Uhr Brandeinsatz Sinzheim

DRK-Rettungsdienst, SEG Rebland, Sasbach und Sinzheim sowie die ELW-Gruppe wurden zu einem Brand in einer Turnhalle in Sinzheim alarmiert. Die Sportgruppen wurden evakuiert, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben und die Einsatzkräfte wieder abrücken.

26.09.2015 12:00 Uhr BMA-Alarm BEA Sasbachwalden

Eine mutwillig ausgelöste Brandmeldeanlage rief die Einsatzeinheiten des DRK und den Rettungsdienst zur Flüchtlingsunterkunft "BEA Sasbachwalden". Die Bewohner wurden alle evakuiert, konnten aber bald wieder in das Gebäude und die Einsatzkräfte wieder abrücken.

13.09.2015 11:45 Uhr Küchenbrand in Großweier

Angebranntes Essen rief die Feuerwehr und DRK auf den Plan. Das Essen wurde gelöscht, war aber nicht mehr zu retten. Verletzt wurde niemand.

12.09.2015 08:40 Uhr Ökonomiebrand in Ottersweier

Nach erster Rückmeldung ersteintreffender Kräfte kein Einsatz. Einsatzabbruch.

11.09.2015 14:45 Uhr BMA-Alarm Klinikum Achern

Einsatzabbruch - Fehlalarm

08.09.2015 04:52 Uhr BMA-Alarm in einem Seniorenheim in Achern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

03.09.2015 Einrichtung "BEA Sasbachwalden"

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rund um die Uhr im Einsatz

Die steigende Zahl von Flüchtlingen – insbesondere aufgrund der dramatischen Situation in Ungarn - hat das Regierungspräsidium Freiburg veranlasst, das ehemalige Hotel „Bel Air“ in Sasbachwalden als Notunterkunft (BEA - Bedarfserstaufnahmestelle) für Flüchtlinge anzumieten. 300 Flüchtlinge sind über das vergangene Wochenende angekommen, weitere zweihundert am Montag dieser Woche.

Mit der Einrichtung dieser Flüchtlingsunterkunft ging der Auftrag an den DRK-Kreisver-band Bühl-Achern e. V., ehrenamtlich die Organisation der Verpflegung für die Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr zu übernehmen sowie eine Sanitätsstelle mit „Arztpraxis“ im 24-Stunden-Schichtbetrieb zu besetzen. Bei diesem Auftrag waren auch zahlreiche weitere Aufgaben vor Ort zu bewältigen: Angefangen von Einsatzvorbereitung, Einsatzbesprechungen und Einsatzleitung, der Organisation und dem Transport der Kaltgetränke, über Zubereitung und Ausgabe der Verpflegung an die Einsatzkräfte sowie Ausgabe und Mithilfe bei der Verpflegung für die Flüchtlinge bis hin zur Registrierung der Flüchtlinge durch das DRK-Kreisauskunftsbüro und die Unterstützung sowie Betreuung der Flüchtlinge bei ihrer Ankunft und Unterbringung in ihren Zimmern.

Nachdem die Rotkreuzler die Sanitätsstelle für die Flüchtlingsunterkunft im „Bel Air“ eingerichtet und  in Betrieb genommen haben, sind die Ehrenamtlichen auch weiterhin im Einsatz. Es wurde auch ein Fahrdienst für Personal und die Besorgung von Material eingerichtet sowie eine die sanitätsdienstliche Versorgung der die sanitätsdienstliche Versorgung der die sanitätsdienstliche Versorgung der Kleidersammelstelle für die Spenden der Bevölkerung zur Ausgabe von Kleidungsstücken an die Flüchtlinge. Selbstverständlich standen Krankentransport und Rettungsdienst ebenfalls zur Verfügung.

Der DRK-Kreisverband Bühl-Achern e. V. war am vergangenen Wochenende mit 141 Einsatzkräften aus allen Ortsvereinen rund um die Uhr vor Ort. Vorstand Daniel von Hauff war beeindruckt von der Arbeit und der Leistung der eingesetzten Kräfte und freute sich über den reibungslosen Ablauf des erteilten Auftrags. „Ich sage allen Beteiligten danke“, so von Hauff, „der Kreisbereitschaftsleitung, vertreten durch Cornelia Kesel und Martin Stiebitz, allen Helferinnen und Helfern sowie den befreundeten Hilfsorganisationen im Ortenaukreis, der Polizei, dem Regierungspräsidium, dem Landkreis und dem Betreiber der Einrichtung für die hervorragende Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch nochmals an alle Spender und Unterstützer der Flüchtlingsarbeit in unserer Region“.

Bis auf weiteres werden bei Ankunft der Busse mit neuen Flüchtlinge die DRK-Helfer des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern mit vor Ort sein.

30.08.2015 19:14 Uhr Brandeinsatz in Vimbuch

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

24.08.2015 09:17 Uhr Rauchentwicklung Gebäude

Beim Anfeuern eines Ofens wurde Rauch in die Wohnräume gedrückt. Ein Brand entstand nicht. Der Einsatz konnte abgebrochen werden.

23.08.2015 10:34 Uhr Brandeinsatz Achern

BMA-Alarm in einem Acherner Möbelhaus. Nach erster Rückmeldung ersteintreffender Kräfte kein Einsatz. Einsatzabbruch.

23.08.2015 09:16 Uhr Brandeinsatz Achern

Ein ausgelöster Rauchmelder war Alarmierungsgrund. Nach erster Rückmeldung ersteintreffender Kräfte kein Einsatz. Einsatzabbruch.

11.08.2015 16:50 Uhr BMA-Alarm im Acherner Klinikum

Nach erster Rückmeldung ersteintreffender Kräfte kein Einsatz. Einsatzabbruch.

08.08.2015 23:25 Uhr Brandeinsatz in Kappelrodeck

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

02.08.2015 17:42 Uhr Betreuungseinsatz Wagshurst

Einsatzabbruch - außerhalb Zuständigkeitsbereich

22.07.2015 21:36 Uhr Brandeinsatz in Sinzheim

Ein Brand in einer Spülmaschiene in einer Gaststätte in Sinzheim rief den DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Sinzheim, die SEG Sasbach und die ELW-Gruppe auf den Plan. Zum Alarmierungszeitpunkt befanden sich noch Personen im Gebäude. Die Feuerwehr konnte die Spülmaschine schnell ablöschen und im Anschluss das Gebäude entrauchen. Verletzt wurde niemand. Nach kurzer Zeit konten die Einsatzkräfte wieder in die Wache zurück kehren.

20.07.2015 09:35 Uhr Brandeinsatz in Hüglesheim

Alarm für die DRK-Bereitschaft Sinzheim, DRK-Rettungsdienst und ELW-Gruppe zu einem Wohnungsbrand in Hügelsheim. Nach ersten Rückmeldungen der Feuerwehr wurden das Feuer schnell gelöscht und keine Personen verletzt. Der Einsatz konnte abgebrochen werden.

19.07.2015 15:01 Uhr Personensuche in Baden-Baden

Die ELW-Gruppe und die Rettungshundestaffel des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern wurdn zu einer Personensuche nach Baden-Baden alarmiert. Ein Spaziergänger tauchte am vereinbarten Treffpunkt nicht wieder auf und es wurde vermutet, dass sich die Person in einer hilflosen Lage befand. Im Verlauf des Einsatzes wurde der Spaziergänger wohlbehalten aufgegriffen und der Einsatz konnte schnell wieder beendet werden.

11.07.2015 18:37 Uhr Brandeinsatz Steinbach

Die Einsatzfahrzeuge und das Material waren kaum in der Wache wieder verstaut, wurden erneut ELW, SEG-Rebland und Rettungsdienst nach Steinbach alarmiert. Eine Gartenhütte brannte, konnte aber durch die Anwohner gelöscht werden. Drei Personen wurden von den DRK–™lern betreut. Ein Transport in die Klinik war aber nicht notwendig. So war der Einsatz nach ca. 30min beendet.

11.07.2015 16:01 Uhr Brandeinsatz Steinbach

Die ELW-Gruppe, die SEG Rebland und der DRK-Rettungsdienst sind am Samstagnachmittag zu einem Vollbrand einer Garage in enger Bebauung ausgerückt. Bei Löscharbeiten wurden mehrere Anwohner verletzt. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintox bzw. Kreislaufprobleme durch den Rettungsdienst in die Klinik transportiert. Die SEG Rebland betreute eine weitere Person, bis diese ebenfalls vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden konnte.  

05.07.2015 15:01 Uhr Betreuungseinsatz auf der BAB 5

Foto: DRK-Fautenbach

Kurz vor 15 Uhr am Sonntagnachmittag, 05.07.15 wurden die Bereitschaften und Schnelleinsatzgruppen des DRK Kreisverband Bühl-Achern zu einem Betreuungseinsatz auf der Autobahn alarmiert. Hier hatte die Polizei aufgrund eines größeren Verkehrsunfalles die Autobahn vollständig gesperrt.

Die Autos wurden an den Anschlussstelle Bühl abgeleitet, hier bildete sich ein Kilometerlanger Rückstau.

Schnell wurden hier die Mannschaftswagen mit Getränken gefüllt und an verschiedenen Stellen auf der Autobahn ausgegeben. Unter anderem wurden die Autos die direkt vor der Unfallstelle nicht mehr durchfahren konnten mit Kaltgetränken versorgt.

Weitere Einsatzkräfte übernahmen die Versorgungen der Betroffenen im Bereich des Rückstaus vor der Abfahrt Bühl und Achern.

Aufgrund der hohen Temperaturen wurde diese Hilfeleistung von den Autofahrern gerne angenommen. Die Lage spitzte sich im weiteren Verlauf des Einsatzes zu, da viele im Stau befindlichen Pkw-Insassen mit Kreislaufprobleme zu kämpfen hatten. Das DRK richtete deshalb an der Behelfszufahrt in Balzhofen eine Patientenablage ein, zu dem die betroffenen Patienten aus dem Stau herausgelöst wurden und zum Transport durch den Rettungsdienst in die umliegenden Kliniken vorbereitet wurden. Ebenfalls wurden weitere DRK-Kräfte zur Ablösung der schon seit 15 Uhr eingesetzten Helferinnen und Helfer nachalarmiert. Der Einsatz erstreckte sich bis kurz vor Mitternacht, wo eine weitere Einheit am Rasthof Bühl weitere Stau-Teilnehmer medizinisch versorgte.

 

04.07.2015 Übung Evakuierung Stadtklinik Baden-Baden

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Bei sengender Hitze fand am 04.07.2015 im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg eine Evakuierungsübung statt. Übungsszenario war ein Brand in der Trafo-Station der Klinik. Dadurch mussten einige Stationen geräumt und die Patienten über ein Notfall-Bettenhaus in der Rheintalhalle Sandweier zwischen gelagert werden, bis diese in andere Kliniken aufgenommen werden konnte. An der Übung waren insgesamt 101 Helferinnen und Helferinnen und Helfer der DRK-Kreisverbände Baden-Baden, Bühl-Achern und Rastatt ab 6.00 Uhr morgens beteiligt.

Im Klinikbereich in Baden-Baden Balg wurde durch die ELW-Gruppe des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern der Kreisbereitschaftsleitung des DRK-Kreisverbandes Baden-Baden und eines Leitenden Notarztes eine Gesamteinsatzleitung gebildet. Hier wurden die Patientenströme aus der Stadtklinik, der Rettungsmittelhalteplatz, der Abtransport der Patienten und der Abschnitt Bettenhaus in der Rheintalhalle Sandweier koordiniert. Die SEG Baden-Baden und die SEG Bühl-Achern richteten auf dem Parkplatz P3 eine Patientensammelstelle. Hier fand die Sichtung der Patienten und deren Registrierung statt. Ein Notarzt legte an dieser Stelle die Transportabfolge fest und die DRK-Einsatzkräfte betreuten die Patienten bis zum Abtransport. Der DRK-Rettungsdienst und die Transportkomponenten der DRK-Einsatzeinheiten Baden-Baden, Bühl-Achern und Rastatt übernahmen den Patiententransport von der Stadtklinik in Balg zum Bettenhaus in Sandweier mit Rettungs- und Krankentransportwagen.

Die ELW-Gruppe aus Rastatt koordinierte die Anfahrt und Unterbringung der Patienten im Bettenhaus und die Zusammenarbeit mit der DEKON-Einheit der Feuerwehr Baden-Baden. Der DRK-Betreuungsdienst aus den Kreisverbänden Rastatt, Bühl-Achern und Baden-Baden richteten das Bettenhaus in der Rheintalhalle mit Feldbetten ein, sodass die ankommenden Patienten nach Stationen sortiert betreut werden konnten.

Die wohl schwierigste Aufgabe bei der Hitze hatten die DRK-Verpflegungsgruppen der drei Kreisverbände. Insgesamt bereiteten die Verpflegungshelfer für rund 350 beteiligten Einsatzkräfte vom Einsatzstab der Stadt Baden-Baden, der Feuerwehr, THW, Bergwacht, Polizei, Bundeswehr, Notfall-Krisen-Team, DLRG und DRK zu. Ebenso wurden die 43 Patientendarsteller bestehend aus Jugendfeuerwehr, THW-Jugend, DLRG und DRK-Notfalldarstellern verpflegt. Sie sorgten im Übungsverlauf ab 6 Uhr morgens für ausreichend Kalt-/ Warmgetränke sowie Zwischenmahlzeiten an den einzelnen Übungsstationen. Die Warmverpflegung, aller Helferinnen und Helfer, zur Mittagszeit wurde ebenfalls von den Verpflegungsgruppen zubereitet.

Die Helferinnen und Helfer des Kreisauskunftsbüro waren an den einzelnen Stationen eingesetzt um die Helfer und die Patienten im DRK-Auskunftssystem zu registrieren. So konnte zu jederzeit über den Verbleib der Patienten für Anfragen der Angehörigen oder Behörden Auskunft erteilt werden.

Gegen 16:00 Uhr waren wieder alle Einsatzmittel einsatzbereit, Materialien verlastet sowie die Küchen geputzt.

Aus Sicht des DRK verlief die Übung zur vollen Zufriedenheit. Die Zusammenarbeit zwischen DRK-Rettungsdienst, Leitenden Notärzten und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus den drei Kreisverbänden war hervorragend. Die Übung verlief reibungslos und ohne Hektik.

Alle im Vorfeld abgesteckten Übungsteile und Ziele konnten voll abgearbeitet werden. Kleinere Verbesserungspotentiale wurden erkannt. Diese werden in einer internen Nachbesprechung erörtert und die daraus resultierenden Erkenntnisse in die Ausbildung integriert.

Die Kreisbereitschaftsleiter der Kreisverbände Baden-Baden, Bühl-Achern und Rastatt richten Ihren Dank an alle Helferinnen und Helfer welche, trotz der enormen Hitze, an der Übung teilgenommen und für deren Erfolg beigetragen haben.

02.07.2015 11:56 Uhr Brandeinsatz Bühl

Zu einem gemeldeter Brand in einem Modehaus in Bühl wurde die ELW-Gruppe, der DRK-Rettungsdienst und die Bereitschaft Bühl alarmiert. Nach Rückmeldung der ersteintreffenden Kräfte stellte sich heraus, dass im rückwärtigen Bereich des Modehauses eine Teerkolonne arbeitete. Hierbei kam es zu einer Verpuffung. Verletzt wurde niemand, das Modehaus musste nicht evakuiert werden. Die Einsatzkräfte des DRK konnten schnell wieder in ihre Unterkunft zurück kehren.

29.06.2015 23:01 Uhr Brandeinsatz in Fautenbach

Ein Maschienenbrand in einem metallverarbeitenden Betrieb im Fautenbacher Gewerbegebiet war Alarmierungsgrund für die ELW-Gruppe, den DRK-Rettungsdienst und die SEG Fautenbach. Die Mitarbeiter der Fa., die die ersten Löschversuche unternommen haben, wurden von den DRK-Helfern vor Ort untersucht. In die Klinik musste aber niemand transportiert werden.

24.06.2015 15:31 Uhr Brandeinsatz in Achern

Ein ausgelöster Rauchmelder rief neben der Feuerwehr auch den DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe sowie die SEG Achern auf den Plan. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung vom Rauch befreit hatte, war der Einsatz schnell beendet.

22.06.2015 22:00 Uhr Brandeinsatz in Bühl

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Brand einer Scheune in einem dicht besiedelten Gebiet in Bühl wurde der DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Bühl und die ELW-Gruppe gerufen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Im Verlauf der Löscharbeiten kam es zu einem weiteren Feuer einer Garage in unmittelbarer Nähe. Nach dem die Polizei in einem Einkaufsmarkt nicht unweit der Einsatzstelle ebenfalls einen Brand feststellte (dieser konnte durch die Streife gelöscht werden), vermutete man einen Brandstifter in der Nähe. 

17.06.2015 16:30 Uhr Brandeinsatz Achern

Vergessenes Essen auf dem Herd in einer Nachbarwohnung war der Alarmierungsgrund für die DRK-Rettungskräfte am späten Mittwochnachmittag. Nach der ersten Rückmeldung durch die Einsatzkräfte vor Ort mussten die Helfer nicht ausrücken.

08.06.2015 04:25 Uhr Brandeinsatz in Altschweier

Ein Feuer in einer Wohnung rief in den frühen Morgenstunden den DRK-Rettungsdienst, die ELW-Gruppe und die Bereitschaft Bühl sowie die SEG Bühlertal auf den Plan. Auf der Anfahrt war unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Zwei Personen wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst zur Überwachung in die Klinik gebracht.

06.06.2015 11:38 Uhr Brandeinsatz Achern

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Gebäudebrand, ausgelöst durch eine brennende Hecke, wurde die ELW-Gruppe, der DRK-Rettungsdienst und die Bereitschaft Achern alarmiert. Verletzt wurde zum Glück niemand. Während die Feuerwehr auf dem Dach des Anbaues noch nach Glutnestern suchte, blieben die DRK-Einsatzkräfte zur Absicherung der Feuerwehr noch vor Ort.


10.05.2015 22:42 Uhr Brandeinsatz in Achern

Eine unklare Rauchentwicklung im Acherner Rathaus war Alarmierungsgrund für den DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe. Vor Ort stellte sich heraus, dass in der Nähe des Rathauses ein großer Grill die Ursache für die Rauchentwicklung war. Somit konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

05.05.2015 14:15 Uhr Brandeinsatz Sasbachwalden

Zu einem Dachstuhlbrand in Sasbachwalden wurde der DRK-Rettungsdienst, die Schnelleinsatzgruppe des DRK-Sasbach und die ELW-Gruppe alarmiert. Zwei Bewohner wurden vorsorglich mit dem Rettungsdienst in die Klinik transportiert.

02.05.2015 20:58 Uhr Brandeinsatz in Baden-Baden

Zu einem Dachstuhlbrand in einem Hotel in Baden-Baden wurde die ELW-Gruppe des DRK dazu alarmiert. Nach ersten Rückmeldungen der Feuerwehr wurden keine weiteren Einsatzkräfte benötigt. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden.

27.04.2015 16:02 Uhr Brandeinsatz Fautenbach

Zu einem Brand einer Scheune wurden die Einsatzkräfte des DRK alarmiert. Der Brand konnte durch den Anwohner gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Einsatzkräfte konnten zur Wache zurückfahren.

22.04.2015 20:25 Uhr Brandeinsatz in Realschule Baden-Baden

Fehlalarm. Einsatzabbruch auf der Anfahrt

21.04.2015 21:34 Uhr Brandeinsatz Sasbachwalden

Eine Rauchentwicklung aus einem Keller in Sasbachwalden war Alarmierungsgrund für den DRK-Rettungsdienst, die ELW-Gruppe und die SEG Sasbach. Ein Kabelbrand war die Ursache, der aber schnell gelöscht werden konnte. Ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. 

05.04.2015 20:01 Uhr Brandeinsatz in Mösbach

Ein außer Kontrolle geratener Ölofen konnte schnell gebändigt werden. Einsatzabbruch auf der Anfahrt.

31.03.2015 17:04 Uhr Brandeinsatz Baden-Baden

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

30.03.2015 04:39 Uhr Brandeinsatz in Achern

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Brand in einer Lagerhalle in einem Holzverarbeitenden Betrieb wurden die Einsatzkräfte des DRK mit alarmiert. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die DRK-Helfer des DRK Fautenbach und Achern hatten für die Einsatzkräfte warme Getränke und belegte Brötchen organisiert und stellten die sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten sicher.

 

 

27.03.2015 13:54 Uhr Local Standby Baden-Airpark

Eine gemeldetet Luftnotlage rief den DRK-Rettungsdienst, die Schnelleinsatzgruppen des Kreisverbandes und die ELW-Gruppe auf den Plan. Die Einheiten fuhren zum Bereitstellungsraum des Flughafens. Da das Flugzeug sicher gelandet ist, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

26.03.2015 18:55 Uhr Rauchentwicklung in Greffern

Verbrantes Essen auf dem Herd war die Ursache für eine Rauchentwicklung in Greffern. Da das Essen durch die Feuerwehr schnell entsorgt wurde, konnte der Einsatz abgebrochen werden. 

24.03.2015 08:37 Uhr Brand in Gewerbebetrieb in Bühl

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Der DRK-Rettungsdienst, die DRK-Schnelleinsatzgruppen Rebland und Bühlertal sowie die ELW-Gruppe des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern wurden zu einem Brand in einer Industriehalle in Bühl gerufen. Auf der Anfahrt wurde hier das Ausmaß schon ersichtlich: eine hohe Rauchsäule war schon von weitem zu erkennen. Eine benachbarte Firma stellte ihren Aufenthaltsraum zur Verfügung, in dem die betroffenen Angestellten durch das DRK betreut wurden. In der Fertigungshalle der benachbarten Firma wurde parallel eine Verpflegungsstelle eingerichtet in der Getränke und Warmverpflegung für die Einsatzkräften ausgegeben wurde.

Da sich der Einsatz bis in die späten Nachmittagsstunden hinzog, wurde hier auch weiter für Getränke und Verpflegung gesorgt. Eine weitere Aufgabe bei diesem Ereignis war auch die sanitätsdienstliche Absicherung für die Feuerwehr-Einsatzkräfte, damit hier schnell Erste Hilfe geleistet werden konnte.

Bei diesem Einsatz wurde zum Glück nur eine Person verletzt, die zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert wurde.

27.02.2015 11:26 Uhr Brandeinsatz in Bühl

Ein vergessener Topf bei eingeschaltetem Herd war die Ursache einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Bühl. Verletzt wurde niemand, in der Wohnung war niemand zuhause. Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit abgebrochen werden. 

22.02.2015 15:02 Uhr Wohnhausbrand in Söllingen

Foto: DRK-Fautenbach

Der DRK-Rettungsdienst, der DRK-Ortsverein Rheinmünster sowie die ELW-Gruppe wurden zu einem Wohnungsbrand in Rheinmünster-Söllingen gerufen. Das Feuer, das auf der Terrasse ausgebrochen war, griff auf den Dachstuhl über. Die Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern und das Feuer schnelle löschen. Die Löscharbeiten im Dach zogen sich dennoch hin. Verletzt wurde zum Glück niemand, jedoch wurden die Bewohner durch das DRK betreut. Aufgrund der winterlichen Temperaturen gab das DRK-Rheinmünster warme Getränke für die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus. 

 

 

21.02.2015 10:35 Uhr Wohnungsbrand in Kartung

Beim Brand im Wohnzimmer eines Mehrfamilienhauses wurde am Samstagmorgen zum Glück niemand verletzt. Zwei Personen wurden vom DRK-Rettungsdienst erstversorgt und im Anschluss an die DRK-Bereitschaft Sinzheim-Hügelsheim zur weiteren Betreuung übergeben. Als im Verlauf des Einsatzes die von der Wohnung betroffene Familie nach Hause kam, wurden auch diese von den Einsatzkräften des DRK betreut.   

14.02.15 18:27 Uhr Wohnungsbrand in Oberachern

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Wohnungsbrand wurde der DRK-Rettungsdienst, die Schnelleinsatzgruppen des DRK-Achern und Fautenbach sowie die ELW-Gruppe gerufen. Beim Eintreffen stand eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Vollbrand. Verletzt wurde zum Glück niemand, da sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand in der Wohnung befand.
Der Rettungsdienst konnte den Brandort nach kurzer Zeit wieder verlassen. Die Helferinnen und Helfer der Bereitschaften Achern und Fautenbach übernahmen den Sanitätsdienst für die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Da der Einsatz länger dauerte, stellte die SEG Fautenbach ca.100 Portionen Tee und ca. 120 Portionen Kaffee für die Einsatzkräfte zur Verfügung.

24.01.2015 15:54 Uhr Wohnungsbrand in Steinbach

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Gebäudebrand wurde der DRK-Rettungsdienst, die DRK-Bereitschaft Rebland und die ELW-Gruppe gerufen. Beim Eintreffen der ersten Rettungsmittel war noch eine Person im Gebäude, die mit der Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden konnte. Zwei Personen wurden bei dem Einsatz verletzt und durch den DRK-Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Eine betroffene Person wurde von der DRK-Bereitschaft Rebland betreut. In Zusammenarbeit mit der Stadt Baden-Baden wurde vorsorglich für die unverletzte Person eine Unterbringung organisiert, da das Haus derzeit nicht bewohnbar ist. Die Person konnte jedoch im weiteren Verlauf bei Verwandten unterkommen. Die DRK-Bereitschaft Rebland stellte während des Einsatzes Warmgetränke und belegte Brötchen für die Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Verfügung.

06.01.2015 22:41 Uhr Wohnungsbrand in Bühlertal

Ein Wohnungsbrand rief die Feuerwehr, Rettungsdienst, ELW und die DRK-Bereitschaft Bühlertal am späten Dienstagabend auf den Plan. Eine Person wurde bei dem Brand verletzt und vorsorglich durch den Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Die Bereitschaft Bühlertal blieb zur Absicherung der Feuerwehr noch vor Ort. Nach gut einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder zur Unterkunft fahren.

06.01.2015 14:37 Uhr Gasgeruch in Achern

Jugendliche stellten in der Nähe der Skateranlage in Achern einen deutlichen Gasgeruch war und alarmierten die Feuerwehr und Rettungsdienst. Vor Ort konnten keine gefährlichen Gas-Konzentrationen gemessen werden. Der Gasversorger stellte zwar einen technischen Defekt fest, eine Gefährdung der Bevölkerung bestand aber nicht.

05.01.2015 07:35 Uhr Wohnungsbrand in Achern

Eine gemeldete Rauchentwicklung in einem Gebäude konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Der DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe konnten wieder zur Wache zurückfahren.

03.01.2015 20:29 Uhr BMA-Alarm in Achern

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage war der Alarmierungsgrund am späten Samstagabend. Der DRK-Rettungsdienst und die ELW-Gruppe hielten sich im Bereitstellungsraum auf, bis die Feuerwehr Entwarnung gab. Dann konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

03.01.2015 18:02 Uhr Zimmerbrand in Bühl

Ein brennender Adventskranz konnte schnell gelöscht werden. Da die Wohnung noch stark verraucht war, wurden drei betroffene Anwohner vom Rettungsdienst betreut. Nach Rücksprache mit RD-Einsatzkräften vor Ort sind keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich. Daher Einsatzrücknahme für die Bereitschaft Bühl und ELW-Gruppe.

01.01.2015 18:33 Uhr Zimmerbrand in Bühl

Der erste Einsatz im Jahr 2015 bescherte der ELW-Gruppe ein brennender Weihnachtsbaum. Da die Feuerwehr den Baum rasch gelöscht hatte, konnte der Einsatz noch auf der Anfahrt abgebrochen werden.

21.12.2014 21:56 Uhr Unklare Brandmeldung nach fraglicher Explosion in Seebach

Ein lauter Knall dröhnte am Sonntagabend über Achern und das Achertal. Da mehrere Anrufer an der Leitstelle einen Feuerschein im Bereich des Hornisgrindeturmes wahrgenommen hatte, wurden Feuerwehr und DRK-Kräfte ins Höhengebiet alarmiert. Vor Ort konnte keine Einsatzstelle geortet werden. Flugzeugabsturz, Gasexplosion oder Sprengstoffdetonation wurden ausgeschlossen. Nachdem alle weiteren evtl. Einsatzorte ausgeschlossen wurden, wurde der Einsatz für beendet erklärt.

18.12.2014 Gebäudebrand in Achern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

17.12.2014 6:48 Uhr Wohnungsbrand in Bühl

Der DRK-Rettungsdienst, der Ortsverein Bühl und die ELW-Gruppe wurden zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am frühen Morgen alarmiert. Alle Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Zwei Personen wurden aus gesundheitlichen Gründen aber dennoch vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Bühl transportiert.

07.12.2014 23:01 Uhr Brandeinsatz in Obersasbach

Foto: DRK-Fautenbach

Einsatzalarm für die ELW-Gruppe und die SEG Sasbach. Ein brennendes Auto in einem Carport war Ursache für ein Feuer am späten Sonntagabend. Das Feuer drohte auf das Wohnhaus überzugreifen. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und kamen bei Nachbarn unter. Die SEG Sasbach betreuten die Bewohner und richteten für die Feuerwehr eine PA-Träger-Kontrolle ein.

30.11.2014 0:19 Uhr Gasgeruch in Achern

Ein gemeldeter Gasgeruch im Acherner Industriegebiet rief Feuerwehr und DRK am frühen Sonntagmorgen auf den Plan. In der Nähe einer Diskothek im Acherner Gewerbegebiet nahmen Passanten einen Gasgeruch war. Da aber die Messgeräte der Feuerwehr und der Gasbetriebe keine gefährliche Konzentration messen konnte und somit keine Gefahr für die Besucher der Diskothek bestand, mussten hier keine Evakuierungsmaßnahmen getroffen werden. Der Einsatz endete um 1:36 Uhr

10.11.2014 17:14 Uhr Verpuffung in Fautenbach

Zu einer Verpuffung kam es in einem metallverarbeitenden Betrieb im Fautenbacher Gewerbegebiet. Dabei wurde ein Mitarbeiter verletzt. Da sonst keine weiteren Verletzte oder Betroffene zu beklagen waren, konnten die Einsatzkräfte der SEG Fautenbach nach kurzer Zeit wieder nach Hause fahren.

03.11.2014 10:10 Uhr Küchenbrand in Achern

Kein Ausrücken möglich

02.11.2014 17:48 Uhr Suchaktion Baden-Baden

Einsatzabbruch. Die Person wurde zu Hause angetroffen.

01.09.2014 07:50 Uhr Wohnungsbrand Kappelrodeck

Zu einem Wohnungsbrand wurde die ELW-Gruppe, der DRK-Rettungsdienst und die SEG Kappelrodeck gerufen. Ursache war ein defekt an einem Trockner. Vor Ort wurde eine Person vom Rettungsdienst betreut, eine Familie mit Kindern wurde von den Helfern der SEG betreut. Da die Wohnung nicht bewohnbar war, wurde durch die Gemeidene eine Ersatzwohnung bereit gestellt.

23.08.2014 02:54 Uhr BMA-Alarm in Fautenbach

Fehlalarm, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

21.08.2014 11:50 Uhr Großeinsatz bei einem Großbrand in Achern

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Großbrand in einer Lagerhalle mit Gefahrstoffen wurden der DRK-Rettungsdienst und der Ortsverein Achern alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine große Rauchwolke sichtbar. Da durch die Gefahrstoffe giftige Gase frei geworden sind und es sich um ein länger dauernden Einsatz handelte, wurden zusätzlich die Schnelleinsatzgruppen Sasbach und Ottenhöfen-Seebach alarmiert. Durch den umfassenden Einsatz von Atemschutzgeräteträger stellte das DRK ausreichend Getränke zur Verfügung und kochte Gulaschsuppe für die Einsatzkräfte, da die Alarmierung kurz vor Mittag erfolgte. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Der Einsatz dauerte bis 21:40 Uhr.

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

24.07.2014 21:12 Uhr BMA-Alarm Achern

Fehlalarm, Einsatzabbruch durch die ILS Ortenau.

18.07.2014 17:49 Uhr Rauchentwicklung in Bühlertal

Ein brennender Ofen war die Ursache der Alarmierung für den DRK-Ortsverein Bühlertal und den DRK-Rettungsdienst. Der Einsatz konnte schnell beendet werden. 

06.07.2014 20:07 Uhr Rauch aus Gebäude in Ottenhöfen

Alarm für den DRK-Ortsverein Ottenhöfen-Seebach und den Rettungsdienst. In einem Firmengelände brannten am Sonntagabend einige Bretter, die die Feuerwehr schnell löschte. So konnten die Einsatzkräfte des DRK nach 20min wieder abrücken.

27.06.2014 15:33 Uhr Dachstuhlbrand in Kappelrodeck

Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Dachstuhlbrand in Kappelrodeck wurde der DRK Rettungsdienst und die SEG Kappelrodeck alarmiert. Verletzt wurde zum Glück wurde niemand. Die DRK Einsatzkräfte stellten die Sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte während den Nachlöscharbeiten und Arbeiten auf dem Dachstuhl sicher.

 

 

14.06.2014 5:43 Uhr Rauchentwicklung in Achern

Durch einen vergessenen Kochtopf am Herd kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz konnte schnell beendet werden.

13.06.2014 07:53 Uhr Rauchentwicklung in Bühl

Einsatzabbruch durch ILS Mittelbaden.

12.06.2014 21:43 UHr BMA-Alarm in Seniorenheim

Einsatzabbruch durch ILS Mittelbaden

09.06.2014 21:45 Uhr Luftnotlage am Baden-Airpark

Einsatzabbruch auf Anfahrt durch ILS Mittelbaden. Flugzeug sicher gelandet -
Einsatzabbruch für Feuerwehr und Rettungsdienst.

02.06.2014 19:01 Uhr Rauchentwicklung in Oberachern

Zu einer starken Rauchentwicklung kam es in einer Heizanlage in Oberachern. Der DRK-Rettungsdienst und die SEG Achern stellten die sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte der Feuerwehr sicher. Da die Wohnung Aufgrund der Rauchentwicklung vorrübergehend nicht bewohnbar war und ein Hausbewohner auf ein Krankenbett angewiesen ist, hatte die ELW-Gruppe ein Bett in einem betreuten Wohnen organisiert.

02.06.2014 16:28 Uhr Offenes Feuer auf Balkon in Achern

Ein offenes Feuer auf einem Baalkon in einem Mehrfamilienhaus in Achern rief den DRK Rettungsdienst und die SEG Achern auf den Plan. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden und die Einsatzkräfte rückten wieder ab.

24.05.2014 16:41 Uhr Rauchentwicklung in Weitenung

Einsatzabbruch durch die ILS. Ein am Herd vergessenes, verbranntes Essen machte keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

07.05.2014 09:42 Uhr BMA ASB-Heim Sasbachwalden

Fehlalarm. Einsatzabbruch.

02.05.2014 10:06 Uhr Wohnungsbrand in Steinbach

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

30.04.2014 16:09 Uhr Rauchentwicklung in Oberachern

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

30.04.2014 0:50 Uhr Kaminbrand in Steinbach

Flammen aus dem Kamin und eine verrauchte Wohnung riefen den DRK-Rettungsdienst, die SEG Rebland und die ELW-Gruppe des DRK nach Steinbach. Das Feuer war schnell unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten erwiesen sich allerdings etwas schwieriger. Da niemand verletzt wurde und die Bewohner noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen sind, konnte der Rettungsdienst wieder abrücken. Da die feuerwehr aber die Nachlöscharbeiten unter Atemschutz durchführen musste blieb die SEG Rebland weiterhin vor Ort. Um 3:30 Uhr konnten die Helfer wieder einrücken.

24.04.2014 5:50 Uhr BMA-Alarm in Achertalklinik Ottenhöfen

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, nach Rückmeldung der Feuerwehr Fehlalarm

16.04.2014 06:06 Uhr Gebäudebrand in Kappelrodeck

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

In den frühen Morgenstunden wurde der DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Kappelrodeck und die ELW-Gruppe zu einem Gebäudebrand alarmiert. Es war auf der Anfahrt nicht klar, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Die enge Straße machte es erforderlich, am Gemeindezentrum einen Bereitstellungsraum einzurichten, um anfahrenden Feuerwehrfahrzeugen den Weg nicht zu versperren. Im Zuge der Löschmaßnahmen stellte sich heraus, dass die Bewohner nicht zu Hause waren. So waren zum Glück keine Personen betroffen. Die DRK-Bereitschaft Kappelrodeck-Waldulm blieb bis zu den Nachlöscharbeiten der Feuerwehr zur Sicherheit noch vor Ort.

 

 

 

 

15.04.2014 08:16 Uhr Dachstuhlbrand in Sinzheim-Winden

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

07.04.2014 16:46 Uhr Wohnungsbrand in Bühl

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

01.04.2014 10:10 Uhr Brand in einer Härterei in Bühl

Einsatzabbruch auf der Anfahrt, keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich.

24.03.2014 21:02 Uhr Gasgeruch in Sasbach

Der DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Sasbach und die ELW-Gruppe des DRK wurden zu einem Mehrfamilienhaus in Sasbach gerufen, bei dem die Bewohner einen Gasgeruch festgestellt haben. Die Bewohner mussten dadurch das Gebäude verlassen, konnten aber nach Prüfung durch die Feuerwehr und des Gasversorgers nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurück.

20.03.2014 09:17 Uhr Brandeinsatz in Recyclingfirma

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Ein Abfallhaufen in einer Recyclingfirma hatte sich am Donnerstag, 20.03.2014 gegen 9:15 Uhr entzündet und rief die Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, die DRK-ELW-Gruppe und die Bereitschaft Gamshurst auf den Plan. Schon auf der Anfahrt war eine dunkle Rauchwolke sichtbar. Mitarbeiter der Recycling-Firma hatten begonnen, den Abfall auseinander zu ziehen, sodass die Feuerwehr den Abfall ablöschen konnte. Da der Einsatz unter Atemschutz länger andauern würde, wurde vorsorglich ein KTW-2 hinzugezogen, der den Regelrettungsdienst ablöste. Ebenfalls wurde von der hinzugezogenen Bereitschaft Fautenbach eine Gulaschsuppe zubereitet, da der Einsatz über die Mittagszeit andauern würde und die Einsatzkräfte somit mit Essen und Getränke versorgt werden konnten. Glücklicherweise hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle und konnte die Glutnester gezielt ablöschen, sodass wir nach Abschluss der Löscharbeiten die Gulaschsuppe ins Feuerwehrhaus liefern konnten.

04.03.2014 3:28 Uhr Rauchentwicklung in einem Gebäude in Halberstung

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

22.02.2014 20:15 Uhr Kellerbrand in Sasbachwalden

Ein brennendes Geschirrhandtuch hat sich durch eine heiße Herdplatte entzündet und für eine Rauchentwicklung gesorgt. Da keine Personen verletzt wurden konnte der Rettungsdienst und das ELW wieder auf die Wache zurück fahren. 

13.02.2014 08:32 Uhr Kaminbrand in Steinbach

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

08.02.2014 19:06 Uhr Brand in Baumarkt in Achern

"Brand in Baumarkt, Gebäude geräumt" war das Alarmstichwort für die ELW-Gruppe, den DRK-Rettungsdienst und den Ortsverein Achern. Ein Brand in der Teppichabteilung konnte aber schnell gelöscht werden. Ein Mitarbeiter des Marktes, der die ersten Löschversuche unternahm, wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Klinikum Achern transportiert.

30.01.2014 10:05 Uhr Badezimmerbrand in Achern

Der DRK-Rettungsdienst, die ELW-Gruppe und der DRK-Ortsverein Achern wurden zu einem Badezimmerbrand alarmiert. Verletzt wurde zum Glück niemand. Da die Wohnung aber vorübergehend nicht bewohnbar war, hat das DRK zusammen mit der Stadt Achern eine Ersatzwohnung eingerichtet. Bis die Wohnung bezugsfertig war, wurde die sechsköpfige Familie zwischenzeitlich in den Räumen des DRK untergebracht, bevor diese am Abend dann in die Ersatzwohnung einziehen konnten.

13.01.2013 09:05 Uhr Kaminbrand in Lauf

Bei Ankunft am Schadensort erfolgte der Einsatzabbruch durch die Leitstelle.

09.01.2014 20:48 Uhr Wohnungsbrand in Varnhalt

Ein brennendes Möbelstück war Alarmierungsgrund für den DRK-Rettungsdienst, die Bereitschaft Rebland und die ELW-Gruppe. Bei Ankunft war das Feuer durch die Anwohner bereits gelöscht, zwei Personen wurden von Rettungsdienst und Notarzt ambulant behandelt. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder nach Hause fahren.

01.01.2013 0:08 Uhr Feuerschein in Tiefgarage in Achern

Den ersten Einsatz im Neuen Jahr bescherte ein Feuerwerkskörper den Einsatzkräften der ELW-Gruppe und dem DRK-Ortsverein Achern. Kurz nach Mitternacht wurden die DRK'ler zu einem Feuerschein in einer Tiefgarage in Achern alarmiert. Ein Feuerwerkskörper war der Grund der Ursache, er stellte aber keinen Schaden an und somit konnten die DRK'ler wieder in die Unterkünfte einrücken und weiter das Neue Jahr feiern.  

31.12.2013 Suchaktion in Baden-Baden

Foto: DRK Bühl-Achern
Foto: DRK Bühl-Achern

Ein vermisster 81-jähriger Mann wurde am frühen Morgen, verletzt und stark unterkühlt, durch Rettungshunde aufgefunden. Der Mann war in einer Klinik in Ebersteinburg gegen Mitternacht noch gesehen worden und seit ca. 2 Uhr morgens als vermisst bei der Polizei gemeldet. Gegen 4 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungshundestaffeln und die DRK-Schnelleinsatzgruppe Baden-Baden, sowie die ELW-Gruppe des DRK zu einer Suchaktion rund um Ebersteinburg alarmiert. Zur Versorgung der Einsatzkräften mit Warm- und Kaltgetränke und belegte Brote bei diesem länger dauerten Einsatz wurde der DRK-Ortsverein Rebland hinzu gezogen.  Die Einsatzkräfte suchten die Wege rund um die Klinik mit Fahrzeugen ab, da der Mann vermutlich zu Fuß unterwegs war. Die Rettungshunde der DRK-Rettungshundestaffeln Bühl und Offenburg, dem THW Bühl und Malteser Freudenstadt suchten den Nahbereich der Klinik ab. Im Umfeld eines benachbarten Altenheimes fand ein Rettungshund des THW den Mann abseits eines Weges stark unterkühlt mit einigen Verletzungen, aber ansprechbar. Die Erstversorgung übernahmen die Sanitätskräfte der DRK-Schnelleinsatzgruppe Baden-Baden und übergaben den Mann anschließend dem DRK-Rettungsdienst. Die Nachricht über die gefundene Person löste bei allen Einsatzkräften eine große Erleichterung aus.

30.12.2013 Gebäudebrand in Hügelsheim

Foto: DRK-Fautenbach
Foto: DRK-Fautenbach

Zu einem Gebäudebrand nach Hügelsheim wurde der DRK-Rettungsdienst, die ELW-Gruppe und die Bereitschaft Sinzheim am frühen Morgen alarmiert. Bei einer zweiten Meldung war klar, dass sich noch Personen im Gebäude befanden. Zwei Bewohner mussten durch den Rettungsdienst mit Rauchgasvergiftungen und Verbrennungen in die Klinik transportiert werden. Ein weiterer Bewohner wurde leicht verletzt und Helfern des Ortsvereines Sinzheim-Hügelsheim vor Ort versorgt. Während der Löscharbeiten klagte eine weitere Person über massive Herzbeschwerden. Diese Person musste ebenfalls mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Schon vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude weit hin sichtbar. Nachdem alle Patienten versorgt und in die Kliniken abtransportiert waren, wurde die SEG Bühlertal zur weiteren sanitätsdienstlichen Absicherung der Einsatzkräfte alarmiert. Gemeinsam mit Helfern der Bereitschaft Sinzheim wurden zusätzlich Kaffee und Gulaschsuppe an die Einsatzkräfte zubereitet und ausgegeben.

25.12.2013 Kaminbrand in Vimbuch

Einsatzabbruch auf der Anfahrt

23.12.2013 Evakuierung in Achern

Gasgeruch und gesundheitliche Probleme waren der Grund für eine Evakuierung eines Supermarktes in Achern. Ca. 30 Kunden und Mitarbeiter wurden am Nachmittag mitten im Weihnachtsgeschäft nach draußen gebeten. Die Feuerwehr suchte nach der Ursache, konnte aber nichts feststellen. Nachdem der Markt belüftet wurde konnten die Kunden ihren Einkauf nach einiger Zeit wieder fortsetzen. Alarmiert wurden zu diesem Einsatz die ELW-Gruppe des DRK, Rettungsdienst und der DRK-Ortsverein Achern.

20.12.2013 Brandeinsatz Oberachern

Ein Brand in einem Stromverteiler war die Ursache für die Alarmierung des DRK-Rettungsdienstes und der Bereitschaft Achern, sowie der ELW-Gruppe des Roten Kreuzes. In einem Oberacherner Sägewerk kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Stromverteilerraum. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Rettungsdienst und die Bereitschaft Achern blieben zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Aufgrund der winterlichen Temperaturen wurde im Verlauf des Einsatzes die Einsatzkräfte mit Warmgetränken durch das DRK versorgt.

14.11.2013 Brandeinsatz Kappelrodeck

Gemeldeter PKW-Brand in Carport an Gebäude. Einsatzabbruch auf der Anfahrt

08.11.2013 Brandmeldeanlage Achern

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage am Klinikum Achern erwies sich glücklicherweise als Fehlalarm. Alle Einheiten konnten wieder einrücken.